Unser humanistisches Menschenbild stellt die Wertschätzung, Selbstbestimmung und die persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Ratsuchenden in den Vordergrund all unseres Handelns.

Migration gehört zur Menschheitsgeschichte und stellt damit eine Normalität dar. Sie ist das Resultat verschiedener individueller, gesellschaftlicher und politischer Motive, z.B. Arbeitsmigration, politische Verfolgung, internationale Wirtschaftsinteressen, Kriege und Konflikte. Wir orientieren uns in unserer Arbeit an den Bedürfnissen der Ratsuchenden, indem wir individuelle Unterstützungsangebote unter Mitwirkung der Menschen und unter Berücksichtigung ihrer vorhandenen Ressourcen und Kompetenzen entwickeln. Wir wollen den Einwanderinnen und Einwanderern gleichberechtigte Teilhabe an unserer Gesellschaft ermöglichen. Wir bieten allen Menschen gleiche und dennoch auf ihre Bedürfnisse individuell abgestimmte Unterstützung an. Unter Migrationssozialarbeit verstehen wir, Anerkennung zu ermöglichen und Zugehörigkeit zu organisieren.

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok